Zum Inhalt springen



22. Juli 2009

Ideacamp 2009 – 9 Thesen zur Zukunft des eTourismus

Im Rahmen des Ideacamp haben die ThomasCook AG, Bereich ECommerce und Tourismuszukunft, Institut für eTourismus, 16 Experten zum Thema eTourismus eingeladen. Vom 13. bis 16. Mai wurde im Hotel Sentido San Blas intensiv diskutiert, um Thesen zu zukünftigen Entwicklungen des eTourismus zu skizzieren.

Das Internet entwickelt sich nicht nur weiter, sondern beeinflusst auch zunehmend die Tourismusbranche. Neben neuen Darstellungsmöglichkeiten verändert sich beispielsweise das Such- und Informationsverhalten der Reisenden. Neben Social Media oder Social Commerce entwickeln sich weitere neue Online-Technologien, welche Chancen und Möglichkeiten für die Tourismusbranche eröffnen. Unter dem Oberthema „Information, Kommunikation und Innovation – Chancen für den Tourismus erkennen und nutzen“ wurden im Verlauf des Ideacamp 2009 folgende Aspekte diskutiert:

  • Auswirkungen der Informationsflut, des Kommunikationswandels und des Einsatzes von Zukunftstechnologien auf Reise- und Tourismusseiten der Zukunft.
  • Wie können Leistungsträger, Destinationen, Reiseveranstalter und -mittler sowie die Reisenden von den aktuellen Entwicklungen profitieren?

Auf Basis der Diskussionen und der Vorträge der einzelnen Teilnehmer wurde im Nachlauf der Veranstaltung ein gemeinsames Thesenpapier zusammengestellt. Dieses Thesenpapier versteht sich als Beitrag und Anregung zur Diskussion innerhalb der eTourismus-Branche. Die entworfenen Thesen stellen einen Moment der Diskussion dar – so dynamisch wie der Prozess der Entwicklung der Thesen war, so dynamisch werden sich die Thesen weiterentwickeln.

An der Bearbeitung der Thesen waren folgende Autoren beteiligt: Daniel Amersdorffer, Florian Bauhuber, Thomas Fleck, Uwe Frers, Michael Grillhösl, Christian Kolb, Jochen Krisch, Reinhard Lanner, Jens Oellrich, Oliver Puhe, Dr. Oliver Rengelshausen, Jörg Schlottke, Daniel R. Schmeisser, Roy Uhlmann, Matthias Weckermann, Manuel Weinhold

Lizenz: Alle erarbeiteten Inhalten des Ideacamps 2009 und des vorliegenden Thesenpapiers sind unter einer Creative Common Lizenz lizenziert und damit für jeden frei nutzbar insofern die Autoren des Papiers genannt werden.

9 Thesen zur Diskussion

Da der Ideacamp Blog noch nicht soviele Zugriffe verzeichnet, verlegen wir die Diskussion der Thesen auf den Blog tourismuszukunft.de – Im folgenden sind die einzelnen Thesen aufgeführt und verlinkt zu den ausformulierten Thesen auf Tourismuszukunft.de

1. Touristische Intermediäre werden sich nachhaltig verändern.

2. Kooperative Systeme und Netzwerke gewinnen an Bedeutung.

3. Von der Webseite zur Webpräsenz.

4. Touristische Marken sind nicht mehr alleine top-down steuerbar.

5. Digitale (touristische) Informationen werden durch intelligente Endgeräte allgegenwärtig und intuitiv verfügbar.

6. Vom GUI zum NUI – bedürfnisorientierte User Interfaces.

7. Vom aktiven Suchen zum assoziativen Finden.

8. Datenstrategien sind die Grundlage für den Onlinetourismus

9. Das Social Web verändert die Tourismuswirklichkeit

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

5. Juni 2009

Ideacamp Video

Wir haben vom Ideacamp 2009 ein Video gemacht, um die Atmosphäre der Veranstaltung und die zentralen Inhalte festzuhalten – anbei das Ergebnis – viel Spass!

Leider sind nicht alle Interviews (Ton/Licht) gut geworden; entschuldigt bitte, wenn Ihr nicht im Video vorkommt. Danke an Uwe für die Flip-Kamera, tolles Ding.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

17. Mai 2009

Ideacamp im Sentido San Blas – Rückblick und Dankeschön an alle Tourismusexperten!

Das Ideacamp ist gestern zu Ende gegangen. Von Mittwoch Abend bis Samstag Nacht haben wir drei hochspannende Tage auf Teneriffa im Hotel Sentido San Blas gemeinsam mit Diskussionen, einem kleinen Rahmenprogramm und interessanten Gesprächen verbracht. Wir von der Tourismusberatung Tourismuszukunft haben die Veranstaltung gemeinsam mit dem E-Commerce Bereich der Thomas Cook AG konzipiert und durchgeführt. 10 Tourismusexperten mit Schwerpunkt eTourismus wurden eingeladen (nach Bewerbung) zur Diskussion und gemeinsamen Arbeit.

Das Ziel der Veranstaltung ist die Erstellung eines Papiers mit zentralen Thesen, in welche Richtung die Entwicklung des eTourismus gehen könnte. Dieses Papier wurde in verschiedenen Arbeitsschritten auf der Veranstaltung vorbereitet und wird nun im Nachlauf in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit weiter ausgearbeitet und im Lauf der kommenden Wochen publiziert.

Gestartet sind wir am Donnerstag mit 12 Impulsreferaten zu innovativen Themen im eTourismus. Eine Übersicht zu den Referaten befindet sich hier auf dem Ideacamp Blog. Aus den Referaten haben wir bereits erste zentrale Thesen gezogen, die im Lauf der folgenden 2 Tage Gegenstand oder Ausgangspunkt der Diskussionen wurden.

In den darauffolgenden eineinhalb Tagen wurde dann intensiv in wechselnden Kleingruppen diskutiert, teilweise ging es wirklich zur Sache und die Diskussionen wurden oft sehr intensiv! Als erstes wurde versucht eine Struktur zu erarbeiten, die Thesen zu formulieren. Entlang dieser Struktur, nämlich dem Prozess der Reiseinformation wurden Trends und Veränderungen aus verschiedensten Onlinetourismus Themenbereichen erarbeitet und festgehalten.

Am Samstag Nachmittag stand nun ein Dokument mit den erarbeiteten Thesen und zahlreichen Inputs zu jeder These. Auf Basis dieses Dokuments erfolgt nun zeitnah die Ausformulierung unseres Papiers und dessen Publikation im Anschluss, es bleibt also spannend!

Zwischendurch lockerte uns das geniale Hotel Sentido San Blas, ein Töpferkurs, ein Ausflug in ein inszeniertes Naturreservat und Freilichtmuseum (reserva ambiental san blas) sowie die Poollandschaft, ein entspannter Kaffee Cortado oder einfach das Rauschen des Meeres beim gemütlichen Gespräch auf einer der Sonnenterassen auf und belebte unser aller Kreativität wieder von neuem!

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

14. Mai 2009

Diskutierte Thesen – Themenkomplexe

Folgende Thesen – Themenkomplexe werden jetzt diskutiert:

o Kunden – Informations- und Buchungsverhalten der Reisenden, wie entstehen Reiseentscheidungen? Einfluss gesellschaftlicher Hintergrundentwicklungen, hybride Kunden und co.?
o Dienstleister – Welche Rolle spielt die Technologie? Welche Technologien sind zukünftig relevant? Auffindbarkeit von Informationen, Social Web, Semantic, neuronale Suche…
o Anbieter – Wie verändert sich die Arbeitsteilung der Tourismusbranche? wer produziert touristische Information, wer distribuiert Leistungen, wer bewirbt sie? Welche Rolle haben Destinationen, Hotels, Reiseveranstalter, Intermediäre, …?
o Innovationsdiffusion – Hindernisse von Innovationen? Wie lassen sich Innovationen im eTourismus besser durchsetzen?

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

Impulsreferate und mehr… Ideacamp im Sentido San Blas Hotel auf Teneriffa von Tourismuszukunft und ThomasCook idc09

Nach einem guten Frühstück im Hotel Sentido San Blas und einer ausführlichen Führung durch die große und schöne 5-Sterne Hotelanlage sitzen wir nun zu 16. im Tagungsraum… Nach einer organisatorischen Vorbesprechung folgen momentan die Impulsreferate zu Beginn des IDEACAMP (Hashtag: idc09):

Sentido San Blas Hotel Teneriffa Flug Condor

Die Keyfindings aus den Referaten werden uns in den folgenden zweieinhalb Tagen als Diskussionsgrundlage und -ausgangsbasis dienen.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

Programm Ideacamp

Anbei finden alle Teilnehmer und Interessierte das Programm des Ideacamps:

Bei Fragen in den Zimmern 251 (Bauhuber), 249 (Amersdorffer) oder 267 (Rengelshausen) melden (Zimmertelefone!). Oder stellt gerne auch Fragen via Twitter (Hashtag #idc09).

13. Mai 2009

  • Gemeinsame Anreise, 12 Uhr Treffpunkt Frankfurt Airport
  • Abendessen, Vorstellungsrunde und Warming-Up

14. Mai 2009

  • 08:00 bis 09:00 Uhr Frühstück
  • 09:30 bis 10:30 Hotelbesichtigung
  • 11:00 bis 14:00 Referate der Teilnehmer
  • 15:00 bis 18:00 Diskussion Themenfelder, erste Thesen aufstellen
  • Abends: Töpfern

15. Mai 2009

  • 10:00 – 12:00 Exkursion
  • 12:00 bis 14:00 Diskussion Themenfelder
  • 14:00 bis 15:00 Mittagspause
  • 15:00 bis 20:00 Thesen konkretisieren

16. Mai 2009

  • 8:30 bis 13:30 Erstellung Ergebnispapier
  • Heimreise

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

14. April 2009

Die Organisatoren des Ideacamps

Nachdem wir inzwischen die Teilnehmer und das Hotel für das Ideacamp vorgestellt haben, ist es an der Zeit auch die Organisatoren der Veranstaltung vorzustellen.

Veranstaltet und organisiert wird das Ideacamp von Tourismuszukunft in Kooperation mit Thomas Cook. Die fünf Köpfe hinter diesen zwei Firmen sind:

Dr. Oliver Rengelshausen leitet seit 2007 den Bereich E-Commerce bei Thomas Cook. In dieser Funktion ist er verantwortlich für den Online-Vertrieb der deutschen Veranstaltermarken.

Matthias Weckermann ist Leiter des Online Reisebüros bei Thomas Cook

sowie die drei Gründer und Geschäftsführer von Tourismuszukunft.

Daniel Amersdorffer, Florian BauhuberJens Oellrich,

Wir fünf werden natürlich auch bei der Veranstaltung vor Ort sein und uns intensiv in die Gespräche und Ideen an den vier Tagen einbringen.

update:

Für das Ideacamp wird Thomas Cook -wie geplant- ebenfalls mit drei Organisatoren vor Ort sein. Mit der Nennung von Christian Kolb ist das Team jetzt vollständig. Christian ist Leiter Online Reiseshops und damit u.a. verantwortlich für die Reiseshops auf neckermann.de, quelle.de und karstadt.de.
Wir freuen uns über die Unterstützung und auf eine gute Veranstaltung.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

9. April 2009

Unsere Unterkunft in Teneriffa: Das Sentido Hotel, ein Hotel mit einem aussergewöhnlichen Konzept

Um alle Teilnehmer schon mal auf die Tage in Teneriffa einzustimmen gibt es hier eine kurze Beschreibung des Hotels mit ein paar Bildern. Ich glaube wir versprechen hier nicht zu viel, wenn wir sagen, das sieht schon mal sehr viel versprechend aus und vielen Dank an Thomas Cook, die den Aufenthalt in diesem Hotel ermöglichen: Wie schon angedeutet ist das Hotel das San Blas Reserva an der Südküste von Teneriffa in guter Erreichbarkeit zum Flughafen Teneriffa Süd. Das Hotel bzw. das Hotelkonzept ist eine neuartig entwickelte Hotelmarke, bei der die Erfahrung des Hoteliers und des Partners Thomas Cook eine wichtige Rolle gespielt haben.

sb_hotel_pano_03

Das Hotel liegt in einem Naturschutzgebiet und ist von seiner ursprünglichen Vegetation umgeben, Urlaub, Natur und in unserem Fall Arbeit können so perfekt miteinander kombiniert werden. Das San Blas befindet sich direkt am Meer am Oststrand San Miguels. Die auf der Anlage der kleinen Öko-Finca liegt ein kleiner natürlicher See. Außerdem bietet San Blas eine Poollandschaft mit drei Süßwasser- und einem Meerwasserpool, sowie zahlreiche Sonnenterrassen inklusive Liegen und Sonnenschirme am Pool und am Strand.

00000_h_sanblas_02s08

Der Name „SENTIDO“ stammt aus den romanischen Sprachen und bedeutet „der Sinn“ und soll damit zum Ausdruck bringen, dass man im Hotel seinen Urlaub mit allen Sinnen genießen kann.

sb_piscinas_04

Neben unseren Workshops und Arbeitssitzungen tagsüber, werden wir an einem Abend einen Einblick in die biologische Kochkunst erhalten und auf diese Weise einen kleinen Einblicke in das umfangreiche Abendprogramm des Hotels bekommen.

tfs_15589_0161

sb_piscina_20

Was gibt es schöneres als nach unserer Arbeit sich in diesen Zimmern zu erholen und sich für den nächsten Tag und die nächsten Ideen wieder fit zu machen. Sofern wir natürlich nicht am Abend in Gesprächen vertieft an der Hotelbar hängen bleiben :-)

sb_hab_pano_02

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

3. April 2009

Und die 10 Glücklichen sind…

Auch auf diesem Wege noch einmal vielen Dank für die vielen und sehr spannenden Bewerbungen und das große Interesse am Ideacamp. In den vergangenen Tagen sind wir (Tourismuszukunft & Thomas Cook Reisen) die Teilnehmerbewerbungen für das Ideacamp durchgegangen haben 10 Teilnehmer mit möglichst unterschiedlichen Schwerpunkten und Erfahrungen ausgewählt.  Hier die 10 Teilnehmer:

Jochen Krisch, der E-Commerce-Experte. Mit seinem Team entwickelt gerade aktionsorientierte Shopping- und Verkaufskonzepte für Handels- und Medienunternehmen. Betreiber des Exciting Commerce Blogs.

Uwe Frers ist Gründer und Geschäftsführer von “Tripsbytips”. Tripsbytips ist die Community für den ehrlichen Erfahrungsaustausch zwischen Reisebegeisterten.

Roy Uhlmann ist bei Qimaya für das operative Geschäft zuständig, u.a. für Strategie und Marketing. Qimaya kommt aus dem Umfeld der Semantik und entwickelt die semantische Verknüpfung von Content- und
eBusiness-Webseiten.

Thomas Fleck ist der Inhaber von Netresearch, der TYPO3-Spezialagentur aus Leipzig. Er verantwortet Vertrieb, Marketing und Strategie.

Daniel Reza Schmeißer, gründete gemeinsam mit Michale Sauer das Forschungs- und Beratungsunternehmen phaydon | research+consulting. Phaydon beschäftigt sich mit Kundenanalysen und Kundensegmentierungen.

Reinhard Lanner, Geschäftsführer der Ferienregion Lammertal-Dachstein West und damit Destinationsexperten mit großem Hang zum Web 2.0.

Jörg Schlottke ist stellvertretender Hoteldirektor des Hotels Neptun, zusätzlich betreibt Jörg Schlottke den Warnemünde Blog “Einfach Meer”.

Manuel Weinhold ist Technische Projektleitung und Assistenz der Geschäftsführung des Ferienwohnungsportals e-domizil.

Oliver Puhe ist Trendforscher für  TrendOne und betreut das Thema Tourismus. Oliver ist Fachmann in Sachen Smart Travel und Future Travel.

Michael Grillhösl ist Media-Entwickler im Bereich Information Architect / User Experience Designer der COMVEL GmbH.

Wir freuen uns schon auf 4 interessante Tage und hoffentlich gute Diskussionen und einen kreativen Gedankenaustausch.

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark

24. März 2009

Tags für Ideacamp09 / #idc09

Sicherlich habt ihr schon einige spannende Artikel / Bilder gefunden, die hier auf dem Blog sehr interessant wären, daher möchten wir euch bitten Tags zu vergeben.

Bei der heutigen Informationsfülle im Internet sind Tags einer der wichtigsten Features! Durch diese Schlagworte werden Informationen im Netz leichter auffindbar gemacht, daher ist es stark von Vorteil, wenn eure Einträge mit Tags versehen sind. D.h. falls ihr interessante Beiträge wie Bilder, Nachrichten, Artikel etc. zu dem Thema Ideacamp habt, die z.B. auf Youtube, slideshare, flickr usw. eingestellt sind, dann tagged diese bitte mit ideacamp09 oder mit #idc09.

Gleichzeitig könnt ihr, z.B. über search.twitter an weitere Informationen kommen, die von anderen Usern zu dem Thema getagged wurden. Mit eurer Hilfe kann so ein Info-Netzwerk entstehen in dem interessante Dinge verknüpft bzw kommuniziert werden können.

So get tagging started!

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark